fbpx

Falten am Dekolleté: Fünf Tipps & Tricks

BeautyPad Blog Illustration

Wir ärgern uns über Falten auf der Stirn, cremen gegen die Krähenfüße in den Augenwinkeln und sorgen uns um die Spannkraft des Bindegewebes und um Cellulitis. Was wir jedoch oftmals außer Acht lassen, sind die kleinen Falten am Dekolleté, die bereits mit Ende 20 auftauchen können. Doch warum wird die Haut unterhalb des Halses eigentlich so rasch knittrig? Und was kann man gegen Falten am Dekolleté tun – wir haben fünf gute Tipps.

Warum entstehen Falten am Dekolleté?

Die Haut an Hals und Dekolleté ist dünner als an anderen Stellen unseres Körpers. Zudem ist das Dekolleté der Umwelt stärker ausgesetzt. Aus gutem Grund wird es auch „Sonnenterrasse“ genannt. Denn gerade im Sommer, aber eigentlich auch zu anderen Jahreszeiten, ist die exponierte Körperstelle UV-Strahlen stärker als andere Teile des Körpers ausgesetzt. Wer zudem noch Seitenschläfer oder Bauchschläfer ist, erhöht noch einmal die Wahrscheinlichkeit der verfrühten Faltenbildung.Hier geben wir fünf Tipps für ein schönes Dekolleté.

#1: Sonnenschutz

Wer sich vor Falten schützen möchte – und zwar nicht nur am Dekolleté, sondern bestenfalls in der gesamten Hals- und Gesichtsregion, setzt auf einen hohen Sonnenschutz. Es ist das A und O in der Hautpflege. UV-Strahlen können aber nicht nur unschöne Falten, sondern auch Pigmentflecken im Dekolleté verursachen. Daher auf die anspruchsvolle Stelle zwischen Hals und Busen immer eine gute, reichhaltige Feuchtigkeitspflege mit hohem Lichtschutzfaktor großzügig auftragen.

#2: Reinigung

Gerne wird das Dekolleté bei der täglichen Reinigung vergessen! Doch ab sofort lautet die Devise: T-Shirt oder Schlafanzug aus, etwas milde Reinigungsmilch auf das Wattepad geben und sanft die Haut reinigen. Unter der Dusche kannst du auch ein Peeling nutzen, um im Dekolleté abgestorbene Schüppchen zu lösen – und die Haut auf die Pflege vorzubereiten. Doch aufgepasst: Nutze keine scharfen oder grobkörnige Peelings und rubbele auch nicht zu stark. Das mag die dünne Haut im Dekolleté gar nicht. Lieber gleich zu einem Enzympeeling greifen.

#3: Intensivpflege für die Nacht

Wer effektiv Falten am Dekolleté verhindern oder vorbeugen möchte, sollte der Region eine besondere Intensivkur gönnen – und zwar mit den BeautyPads von Alyve. Das Besondere: Die Pads bestehen aus haftfähigem und hautfreundlichem Silikon und verrutschen nicht. Die Pads kann man beispielsweise über Nacht tragen. Das hat einerseits den Vorteil, dass Falten durch die Seitenschläferposition vorgebeugt wird. Andererseits ist die Haut nachts besonders aufnahmefähig. Die BeautyPads von Alyve sind im Übrigen vegan, frei von chemischen Zusätzen oder anderen fragwürdigen Inhaltsstoffen und kommen komplett ohne Tierversuche aus.

Zum Shop

 

#4: Boobie-Workout

Jap! Richtig gelesen. Auch Sport hilft gegen Falten am Dekolleté. Übungen für die Brustmuskulatur, beispielsweise Push-ups oder Butterfly, können das Gewebe unter der dünnen Haut am Dekolleté straffen und so Linien verhindern. Eine kleine Kostprobe gefällig? Lege die Hände wie beim Yoga vor der Brust zusammen. Nun presse die beiden Handflächen mit kräftigem Druck aneinander. Mache täglich 5 Wiederholungen zu je 10 Sekunden. Dein Dekolleté wird es dir danken!

#5: Die richtige Schlafposition

Wir haben bereits ein paar Mal in diesem Text darauf hingewiesen. Es trotzdem noch einmal zu betonen, lohnt sich: Auf der Seite schlafen ist einer der Hauptgründe für Falten am Dekolleté. Denn so wirkt die ganze Nacht über die Schwerkraft auf die dünne Haut in der Region ein. Versuche also, deine Schlafroutine langsam aber stetig zu verändern, hole dir bequeme, hochwertige Kissen und probiere die Rückenposition aus. Es lohnt sich – insbesondere, wenn du auf die unterstützende Wirkung der BeautyPads von Alyve setzt.

Zum Shop

 

© Foto: Photo by KAL VISUALS on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − 3 =